Alle Jahre wieder 

Neigt sich der Kalender dem Ende entgegen, dürfen wir die kalte Jahreszeit vor unserer Haustür begrüßen. Dann gilt es nicht nur, sich selbst warm anzuziehen und Schal, Mütze und Handschuhe herauszuholen, auch die Wasseranlagen müssen winterfest gemacht und vor Frost geschützt werden.

Besonderes Augenmerk gilt dabei den Leitungen, die durch Frost beschädigt werden können, wenn sich gefrierendes Wasser ausdehnt. So kann es dann passieren, dass Leitungsrohre aufreißen und unkontrolliert austretendes Wasser starke Schäden im Umfeld verursacht. Auch die Wasserzähler sollten dringend vor dem Einfrieren geschützt werden - ein Austausch ist nicht nur aufwendig, sondern verursacht auch unnötige Kosten.

Der grüne Wasserfrosch hält eine GlühbirneReini's Anti-Erfrierungs-TIPPS:


Überprüfen Sie alle Räume (auch Schächte), in denen sich Wasserrohre befinden, auf Frostsicherheit!    


Sind in frostgefährdeten Räumen Fenster und Türen geschlossen?    


Sind gefährdete Leitungen ausreichend isoliert?


Denken Sie bei Entnahmestellen im Außenbereich unbedingt daran, sämtliche angeschlossenen Schläuche zu entfernen und die Leitungen zu entleeren.


Aber Vorsicht!

Sollte dennoch eine Leitung eingefroren sein, dann diese behutsam auftauen! 
Mit warmem Wasser getränkte Tücher oder warme Luft helfen dabei.

Zum Auftauen niemals eine offene Flamme verwenden!
Damit beim Auftauen kein Schaden entsteht, schließen Sie dazu bitte den Haupthahn. Nach dem Auftauen überprüfen Sie in jedem Fall die Dichtheit.

 

Im Notfall stehen wir Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

Anschrift

Versorgungsverband
Eilenburg - Wurzen
Am Alten Celluloidwerk 12
04838 Eilenburg

Öffnungszeiten

Di: 7:30-12:00 & 13:00-17:30 Uhr
Do: 7:30-12:00 & 13:00-15:00 Uhr

E-MAIL SCHREIBEN

Telefon Zentrale

03423/ 68 55 0

Störungsmeldung Eilenburg

03423/ 68 55 93

Störungsmeldung Wurzen

03423/ 68 55 94